Ziehe durch lokale online Sichtbarkeit Laufkunden und googelnde Smartphone-Nutzer magnetisch an!

 

Stell Dir vor Du bist in einer fremden Stadt!
Der Termin war super.
Es ist spät geworden.
Zu spät!

Erfüllt und erschöpft beschließt Du, vor Ort zu übernachten und googelst auf dem Smartphone ein „Hotel in der Nähe“.
Eigentlich brauchst Du nur „Hotel“ zu googeln oder wahlweise auf das Symbol in der Karte zu Klicken.
Angezeigt werden viele Hotels.
Wenn Du die Ortungsdienste aktiviert hast, sucht das Smartphone in Deiner Nähe.

Zwischen den angezeigten Hotels taucht eine Bar auf.
Gute Idee denkst Du.
Das ist allemal besser und amüsanter, als alleine in der Lobby zu hocken!
Innerlich dankst Du google und gehst später frisch geduscht in die Bar und genießt Deinen Auflug!

 

Oder Du googlest nach einem Friseur.
Online sichtbar wird zwischen den Friseurgeschäften auch ein Beautysalon.
Gute Idee denkst Du. So kannst Du den Friseurtermin mit einem Beautytermin verbinden.
Das ist praktisch und für alle Parteien eine win-win-Situation!

 

Als lokales Unternehmen wie Coach, Friseur, Heilpraktiker, Rechtsanwalt, Steuerberater, Schlüsseldienst, Obsthändler, Kioskbetreiber, Franchisenehmer etc ist das die Möglichkeit, kostenlos online gefunden zu werden!
Die riesige Chance oder kannst Du es Dir leisten, potenzielle Kunden weiterziehen zu lassen ohne wenigstens einen Hinweis zu hinterlassen, dass es Dich in der Nähe gibt?

Werde für alle Laufkunden online sichtbar mit einer schlauen und sehr einfachen Marketingstrategie.

Jeder, der in der Nähe Deines Standortes das Smartphone zückt und google Maps öffnet, soll Dich mit all Deinen Angeboten auf dem Display sehen können. Mobile Suchanfragen steigen unaufhörlich. Aktuell hat google Marktführerschaft und ist die meist genutzte Suchplattform.

 

Was Dir lokale online Sichtbarkeit wirklich bringt

Wie Du gerade gelesen hast, bringt Dir lokale online Sichtbarkeit Kunden. Kunden, die Dich aufgrund Deiner Website nicht gefunden hätten. Klar denkst Du, dazu habe ich doch meine Website. Nein! Nur, wenn Du ländlich wohnst und im Umkreis von einigen Kilometern keine Mitbewerber hast! Suchmaschinen ziehen diejenigen vor, die ihre Hausaufgaben betreffend Suchmaschinenmarketing (SEO) gemacht haben.

Mit dem Umsetzen der Infos aus diesem Artikel hast Du Deine Hausaufgaben größtenteils gemacht und wirst online sichtbar sein. Mit etwas Einfallsreichtum kannst Du Dir zu Deiner Kategorie oder Geschäftsbezeichnung frische Interessenten und Kunden in den Laden holen. Und das nicht nur einmalig – sondern mit wenigen Klicks andauernd. Hast Du einmal Deine Hausaufgaben gemacht, erhältst Du Zugriff auf die Statistiken. Sobald Du merkst, dass zu wenige anrufen oder Deine Homepage besuchen kannst Du reagieren.

 

Listen wir die Vorteile von lokaler online Sichtbarkeit kurz auf, ergibt sich folgendes Bild

  • Frische Besucher mit wirklichem Interesse aufgrund thematischer online Suche
  • Zufalls-Besucher durch Bezug zu anderen Geschäften in der Nähe
  • selbsterklärende Statistiken, ob Du direkt oder zufällig Du gefunden wurdest
  • Bevorzugung gepflegter Einträge gegenüber aufwändigen Homepages
  • Organische Suchmaschinenoptimierung (SEO) gewinnt an Relevanz für lokale Rankings­­

 

Wie Du den google-Algorithmus zur lokalen online Sichtbarkeit gnadenlos für Dein Unternehmen ausnutzt

Um die Vorteile des Algorithmus zur lokalen online Sichtbarkeit nutzen zu können, muss man die Suchmaschinen verstehen. Das ist herausfordernd, denn täglich wechseln deren Strategien.

Ein wesentlicher Punkt von google ist aktuell Kundenfreundlichkeit. So sammeln die Suchmaschinen alle Informationen ein, die es über Dich im Internet gibt und geben Dir einen Pin, eine Stecknadel auf der Landkarte – wo Du wohnst bzw wohin Deine Einträge verweisen. Das geschieht spätestens, wenn Du im Telefonbuch oder Branchenbuch stehst, ein google+ Profil ausgefüllt hast oder eine Homepage betreibst. Die Datenkraken nennen das Service, wenn aus allen Fragmenten des Internets Dein Profil erstellt wird.

Dankbar kannst Du diesen Eintrag für Dein Unternehmen „verifizieren“. Oder auch zu negieren, zu ändern oder auch zu löschen. Möchtest Du lokal online sichtbar werden, bestätigst Du den Eintrag und beginnst aktiv, Deine Angebote in Bild und Text zu veröffentlichen. Bevorzugt mit lokalem Bezug. Nachdem Google versucht hat, Dich gut darzustellen, damit andere Dich finden und das in Dir erkennen, was Du zu bieten hast, ist es an Dir, Dich möglichst richtig oder gut aufzustellen.

Nebenan ist beispielsweise ein Sportverein. Google zeigt den Pin des Sportvereins an. Die Öffnungszeiten, Telefon-Nummer und einige Fotos sind zu sehen. Eigentlich super. Doch der Eintrag ist nicht verifiziert. Mit einer List könnte jeder Pfiffige diesen Eintrag übernehmen. Als Betreiber oder Vorstand dieses Sportvereins hätte ich das sofort unterbunden. Gezeigt werden die Öffnungszeiten und Räumlichkeiten der Gastronomie, die in diesem Sportverein beheimatet ist.

Als suchender Sportler hätte ich gerne die Anlagen betrachtet. Vielleicht die Mannschaften und Erfolge. Das kostet den Sportverein kein Geld, sondern Engagement, lokale online Sichtbarkeit zu betreiben. Eines der Mitglieder wird das gewiss gerne machen. Auch die Gastronomie würde sich wünschen, ihren Pin als Gastronomie dort zu haben. Mit ihrem Logo und dem richtigen Namen. In dem Ort wissen außer den Sportlern wenige, dass es dort eine ausgezeichnete Küche in tollem Ambiente gibt. Schöne Außenanlagen und für jedermann zugänglich. Als potenzieller Gast hätte ich gerne die Speisenkarte eingesehen, würde gerne über Aktionen und saisonale Gerichte stolpern. Und ich würde wissen wollen, ob Parkplätze zur Verfügung stehen.

Diese Beispiele sollen veranschaulichen, wie wichtig es ist, seinen Pin zu finden oder zu setzen und zu bedienen. Der Gastronomie traue ich wesentlich mehr Kunden und Besucher zu, wenn der lokale Pin auftauchen würde. Nicht zuletzt, weil in fußläufiger Umgebung zum Wohngebiet keine gute Küche zu finden ist. Warum ich das weiß? Ich war in diesem Sportverein und haben dadurch das Clubhaus und die überragend gute Gastronomie kennen und schätzen gelernt.

 

Warum Du es Dir als Ladeninhaber nicht leisten kannst, nicht lokal online Sichtbar zu sein

Seit einigen Jahren schnellen die Suchanfragen über lokale Suche auf mobilen Endgeräten in die Höhe. Täglich sucht statistisch eine Person ein Ladenlokal auf einem PC in der Nähe. Die mobilen Suchanfragen sind höher und werden stetig wachsen. Eingespielt werden die Gesuche nach folgenden Parametern

  • Relevanz
  • Prominenz | Bekanntheitsgrad
  • Distanz

Wie Du an dem letzten Beispiel der Gastronomie in weniger als 200 Metern Distanz erkannt hast, wurde unglaublich viel Potenzial verschenkt. Googelt jetzt jemand in der Nähe nach Restaurant oder Gastronomie taucht aktuell weder der Chinese um die Ecke noch die Pommesbude wenige Straßen weiter auf. Als würde es die nicht geben. Anstelle dessen tauchen in 2 km Entfernung gut gepflegte also relevante und prominentere Einträge auf. Gegen bekannte und relevante Einträge wird die Distanz untergeordnet.

Wie kannst Du es Dir als Unternehmer leisten, diese Möglichkeit ungenutzt brach liegen zu lassen? Du kannst es Dir leisten, wenn Laufkundschaft für Dich nicht relevant ist, wenn Du kein Ladengeschäft betreibst. Betreibst Du beispielsweise einen Internethandel, ein Handelsgeschäft, ein digitales Business. Dann brauchst Du den Eintrag nicht zu pflegen. Als InhaberIn mit beispielsweise einem Nagelstudio, einem Friseursalon, einer Gastronomie, einer Kinderkrippe, eines Reparatur-Services, einem Schreibwarenladen, einem Yoga-Studio oder einem Coaching-Zentrum musst Du diesen Eintrag haben!

Hast Du schon einmal von organischer Suche gehört? Darüber hast Du hier gerade gelesen. Gesucht wird der Oberbegriff, gefunden werden die dazu passenden Einträge. Wirst Du aktiv jedoch gesucht, dann brauchen Deine Kunden nur noch auf diesen Pin zu tippen und die Navigation führt sie direkt in Deinen Laden. Bis hierhin benötigst Du nicht einmal eine eigene Homepage. Nimm Dir abends eine Stunde Zeit auf dem Sofa und lege Dir diesen Eintrag einfach selber an. Vertraue mir, das ist kinderleicht.

 

Der Preis Deiner lokalen online Sichtbarkeit

Selbstverständlich zahlst Du einen Preis. Wählst Du bezahlten Anzeigen wie beispielsweise Google AdWords kannst Du je nach Strategie viel Geld verdienen oder auch verbrennen. Oder Du bezahlst mit Deiner Zeit und Deiner Privatsphäre.

  • Online Sichtbarkeit mit google AdWords kostet Geld
  • Online Sichtbarkeit mit google MyBusiness kostet Zeit

In unserer komplett vernetzten Welt hast Du, wie in 1986 von George Orwell beschrieben wurde, bereits mit Deiner Registrierung nach der Geburt Deine Privatsphäre aufgegeben. Du kannst Deinen Pass, die Kreditkarten und alle Hinweise auf Deine Existenz vernichten und selbstversorgend als EinsiedlerIn in der Einöde leben. Dann brauchst Du die lokale online Sichtbarkeit nicht. In Deine Einöde dringen keine kaufwilligen Kunden vor – Du betreibst kein Ladengeschäft und brauchst Dich nicht um Deine Sichtbarkeit zu kümmern.

 

Wie Du mit wenigen Klicks und wenig Know-How Dein Unternehmen lokal in die online Sichtbarkeit führst.

Worum geht es hier eigentlich? Ergreife die Chance und richte Deinen Pin mit Deinen Informationen ein. Das ist schneller erledigt als angenommen. Ausgangspunkt ist ein gmail-Konto. Du meldest Dich einfach mit einem gmail-Konto an und kannst damit alle Leistungen von google in Anspruch nehmen. Und das sind nicht wenige. In diesem Fall interessiert Dich nur eine Leistung. Google MyBusiness genannt.

Fülle eine Liste mit Deinen Adress-Daten und weiteren Textbausteinen wie einem etwa 160-Zeichen langen Unternehmensbeschreibung. Füttere aus dieser Liste all Deine verschiedenen Online-Einträge. Doch zuerst einmal brauchst Du folgende Informationen

  • Lokale Telefonnummer – unbedingt mit Vorwahl (kein Handy)
  • Offiziellen Firmennamen + ggf Deinen Namen
  • Logo
  • Bilder

 

Einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung und dank Google My Business in 7 Schritten Local SEO beherrschen

Gehe über Dein google- oder gmail-Konto in googleMyBusiness oder rufe diesen Link auf https://business.google.com/locations.

  1. Hier verwaltest Du den Standort – oder auch mehrere. Gib den richtigen Unternehmensnamen ein, so wie er Deinen Kunden bekannt ist. Gerne auch Deinen Namen dazu, wenn Du als Personenmarke agierst.
  2. Und jetzt kommt das Wichtigste: die Kategorie. Gib die Hauptkategorie ein und finde möglichst viele weitere Kategorien, die Dein Geschäft grob umschreiben.
  3. Gib unbedingt Öffnungszeiten ein. Ohne Öffnungszeiten fällst Du in der Relevanz hintenüber.
  4. Darunter die Telefon-Nummer, keine Handy-Nummer. Du brauchst die Vorwahl, um Relevanz zu erzielen.
  5. Als nächsten Punkt wir Deine Website abgefragt. Wenn Du noch keine hast, macht das hier nichts. Google schenkt Dir zwei Möglichkeiten, die ich an anderer Stelle vorstelle
  6. Jetzt fügst Du Fotos hinzu. Innenaufnahmen, Außenaufnahmen, Am Arbeitsplatz, das Hintergrundbild und ein Profilbild oder Logo. Achte darauf, dass es wirklich gute Fotos sind. Aussagekräftig und eindeutig zu interpretieren. Wenn Du keine guten Bilder hat, im Internet gibt es tolle Bilddatenbanken, die Dir die Bildsuche erleichtern. Achte unbedingt darauf, keine Rechte zu verletzen und prüfe die Lizenz dieser Bilder genau.
  7. Zuletzt aktivierst oder verifizierst Du den Eintrag. Google schickt Dir dafür eine Postkarte mit einem 6-stelligen Code an Deine Postadresse. Es dauert einige Tage bis die Karte bei Dir eintrifft. Hast Du später Änderungen, kannst Du auch telefonisch den Code anfordern.

 

Lade Dir hier die Anleitung für online Sichtbarkeit als PDF herunter

 

Hurra – das war es auch schon. Jetzt hast Du die alles entscheidende Info ausgefüllt! Deinen Eintrag kannst Du per Klick auf google Suche und auf google Maps ansehen. Kontrolliere, ob es das ist, was Du brauchst. Links im Menü kannst Du Dir jetzt noch eine Website erstellen und in der Info verlinken. Und jetzt heißt es warten und Tee trinken. Google braucht etwa 3 Monate, um Dich organisch nach oben zu spülen. Hole Dir in dieser Zeit Bewertungen ab, indem Du Deine Kunden bittest, Dich bei Google zu finden und Dir eine Rezension zu verpassen.

Tritt in Interaktion mit Deinen Kunden und bedanke Dich für gute Rezensionen oder Entschuldige schlechte Erfahrungen. Ignoriere „Trolle“ und kontere mit Freunden und Bekannten, die Dir gerne 5-Sterne-Bewertungen dagegenhalten. Über viele Rankings erzielst Du eine hohe Relevanz und erhältst eine höhere Priorität gegenüber schlecht gepflegten Einträgen ohne Bewertung. Natürlich freue ich mich, wenn Dir der Artikel gefallen hat über eine Bewertung bei google unter folgendem Link

Mach bitte nicht den Fehler, den ich begangen habe. Unter meinem Namen bin ich in den letzten Jahren mit verschiedenen Projekten an verschiedene Zielgruppen herangetreten. Für jede Zielgruppe habe ich einen deskriptiven Projektnamen vergeben. So geistern für jede Home- oder Landingpage mehrere Einträge bei Google herum. Das kannst Du nicht wirklich wollen, denn hier verlieren sich Deine Spuren. Deine Rezensionen verteilen sich auf die verschiedenen Projekte obwohl sie speziell Deiner Person zugeordnet sind. Entscheide Dich also für einen Eintrag für dieses lokale Unternehmen, unter dem Du bekannt bist.

 

Wie Du mit wenig Einsatz dauerhaft lokal online sichtbar bleibst.

Um langfristig sichtbar zu bleiben gibt es mehrere Strategien

  1. Google mag Aktualität und belohnt Interaktionen. Dafür gehst Du einmal wöchentlich in Dein googleMyBusiness-Konto und aktualisierst beispielsweise die Öffnungszeiten. Vielleicht ist am Ostermontag Dein Geschäft geöffnet?
    Im selben Atemzug veröffentlichst Du einen kurzen Beitrag. Hat Deine Gastro einen neuen Spitzenkoch? Ist ab sofort die Außenterrasse wieder geöffnet? Gibt es eine einmalige Aktion? Hat Eure Anwaltskanzlei einen Präzedenzfall erwirkt? Hat Eure Klinik ein neues Gerät? Es gibt immer etwas zu berichten! Und falls nicht, dann veröffentlichst Du einen spannenden Link oder Euch ist eine Katze zugelaufen und will abgeholt werden. Du wirst einen Grund finden, etwas zu veröffentlichen.
  2. Natürlich kannst Du bei einigen Anbietern den Service, immer eine gute lokale online Sichtbarkeit oder „local SEO“ für eine monatliche Pauschale zukaufen. Auch dann musst Du regelmäßig selber aktiv bleiben und nutzt deren wunderbar aufbereitete Maske. Empfehlen mag ich, das einige Monate auszuprobieren. Nach etwa 3 Monaten ist Dein Eintrag bis aufs Äußerste gepimpt, dass kaum noch mehr Möglichkeiten herauszuquetschen sind. Oder möchtest Du die Pflege in die eigene Hand nehmen auf die Gefahr hin, dass Dir mal ein negativer Eintrag in den Tiefen des Internets zwischen den Fingern hindurchgleitet, dann spezialisiere Dich auf google MyBusiness.

 

Und noch einmal der dringende Aufruf. Google ist ein sehr agiles Unternehmen und verändert ständig seine Algorithmen, seine Angebote und Interfaces. Das bedeutet für Dich, wisse, was Du willst und was Du suchst. Es mag sein, dass Du morgens auf Firefox eine Maske bearbeitest und die Masken für myBusiness abends auf Chrome schon wieder anders aussehen. Das braucht Dich nicht erschrecken oder gar zu verunsichern, solange Du das System und das Ziel dahinter verstanden hast. Ziel ist es, eine gute lokale online Sichtbarkeit zu haben. Optimal ist es, unter die Top 3 zu kommen. Alleine um dem Display des Handys gerecht zu werden. Wird es eng wie auf der Schildergasse in Köln, dann müssen weitere Maßnahmen ergriffen werden. Bis dahin reicht es, google myBusiness mit für die lokale online Sichtbarkeit zu nutzen.

https://moz.com/blog/mike-blumenthal-on-the-local-search-market-strategies-for-local-seo

https://www.youtube.com/watch?v=MeEx8xUD9IE

 

Finde die für Dich passenden Strategien heraus, die Dich und Dein Business weiterbringen. Gehe dabei über Deine Grenzen und habe Spaß zu wachsen!

Klicke auf das Bild und lade Dir die Anleitung zur online Sichtbarkeit als PDF herunter

Online Sichtbarkeit ohne eigene Homepage danke googles MyBusiness

Online Sichtbarkeit ohne eigene Homepage danke googles MyBusiness

 

PS: Falls Du Dir für die Prozesse um online sichtbar zu werden oder für Dein Branding meine persönliche Unterstützung wünschst, melde Dich gerne bei mir. Tippe einfach eine e-Mail an frage@mehransehen.de oder ruf einfach durch unter 02104-8335668. Lass uns gemeinsam in einer Strategie-Session betrachten, wo Du aktuell stehst und wie ich Dich am besten und schnellsten unterstützen kann.

Related Post