Ein kleiner Klick für Deinen Kunden, ein großer Klick für Deinen Umsatz

By wencke@mAS | Uncategorized

Du kennst das sicherlich.

Manchmal steht alles Kopf.

Die Welt um Dich herum dreht sich schneller und immer schneller.

Exakt so geht es mir gerade.

Du fragst Dich sicherlich: und was hat das jetzt mit mir zu tun?

 

Kurz: zweierlei.

Zum einen dreht sich meine Welt immer und immer wieder um ein Thema.

Um Dich.

Um Dein Business.

Wie Du Dich und Dein Business sichtbarer und expansiver machen kannst.

Und – mit welchen Maßnahmen.

 

Das weitere Thema, das mich beschäftigt ist mein eigenes Business.

Mein Branding.

Und auch das hat etwas mit Dir zu tun.

Denn auch Dein Business brauchst ein eindeutiges Branding.

Eine Zuordnung in Form, in Farbe, in Schrift, in Bild, in Ausstrahlung.

Einen Zusammenhang, der nur Dir zugeordnet wird.

Ein Branding, das Dich und Deine Energie ausstrahlt.

Eine Art Stil, die Dich und Deine Eigenschaften beschreibt.

 

Zum Punkt 1 – Sichtbarkeit

Sensationelle News und ein kleines Maßnahmenpaket für Dich.

 

Jetzt ist es mir wichtig danke zu sagen.

Für Deine Treue. Deine Geduld.

Dass Du Dich in meine Liste eingetragen hast.

Als ich das Projekt startete war mir eines bewusst.

In der Schublade liegen reichlich Knaller-Inhalte für Dich und Dein Business.

So wäre es ein Leichtes gewesen, schnell etwas aufzubereiten.

 

Dann kam das Tagesgeschäft.

Grundrauschen.

Ablenkung. Andere Projekte. Familie.

Weitere nicht beendete Projekte.

Neukunden.

Videos gucken.

Viele Videos gucken.

Weiterlernen.

 

Jetzt sollst Du von den vielen Lehr-Videos profitieren.

Google hat vor einiger Zeit ein großzügiges Angebot herausgegeben.

Google weiß natürlich, dass sehr wenig Klein- und Mittelständler online sichtbar sind.

Einige haben noch keine eigene Website.

Sndere haben eine – mit sehr alter Technik, die google inzwischen abstraft.

Veraltete HTML-Technik kann mobil nicht angezeigt werden.

Also gibt google jedem die Möglichkeit, online sichtbar zu sein.

Über 2 Maßnahmen.

  • MyBusiness
  • Pages

Schon eine der Maßnahmen reicht für Dich aus.

Was es Dich kostet?

  • Etwas Zeit.
  • Was Du brauchst?
  • Einen Internetanschluss.
  • Eine gmail.com E-Mail-Adresse
  • Einige gute Fotos.
  • Eine gute Beschreibung.

Ist das super?

Als pfiffige/r UnternehmerIn darfst Du das Angebot keinesfalls ausschlagen.

Wenn Du das tust, verspielst Du Dir die Chance auf Laufkundschaft.

Auf generische Kundschaft.

Jenseits von Mund-zu-Mund-Propaganda.

 

Also: Was Du konkret davon hast?

Nimm Dir die Zeit und lies – erlebe es einfach.

 

Stell Dir vor Du bist in einer fremden Stadt!

Der Termin war super.

Es ist spät geworden. Zu spät!

Erfüllt und erschöpft beschließt Du, vor Ort zu übernachten und googelst auf dem Smartphone ein „Hotel in der Nähe“.

Eigentlich brauchst Du nur „Hotel“ zu googeln.

Oder wahlweise auf das Symbol in der Karte zu Klicken.

Angezeigt werden viele Hotels.

Wenn die Ortungsdienste aktiviert sind, sucht das Smartphone in Deiner Nähe.

 

Du findest ein für Dich passendes Hotel in der Übersicht.

Preiskategorie und Bewertungen klingen okay.

Die Entscheidung haben Dir andere abgenommen.

Durch deren begeisterte Bewertungen.

 

Oder Du googlest nach einem Friseur.

Du siehst die Adresse, direkt um die Ecke. Perfekt.

Einige Bilder aus dem Salon, vom Personal, von den Schnitten.

Wirkt sympathisch.

Stopp. Die Bewertungen sind negativ.

Viele unzufriedene Kunden.

Wie passt das zusammen?

Egal, und der Friseursalon darunter?

Nicht so einladende Bilder

Weniger aber weit bessere Bewertungen.

Begeisterte Kunden, die vom tollen Service schwärmen.

Der Salon hat gerade geöffnet. Laut Anzeige.

Du klickst auf die angezeigte Nummer und wirst direkt durchgestellt.

Und schon hast Du einen Termin.

Geiler Service – denkst Du.

 

Cooler Service von Google – denke ich.

Das ist praktisch und für alle Parteien eine win-win-Situation!

Als lokales Unternehmen wie Arztpraxen, Rechtsanwaltskanzleien, Steuerberater, Schlüsseldienste, Obsthändler, Kioskbetreiber, Franchisenehmer etc ist das die Möglichkeit, kostenlos online sichtbar und passiv gefunden zu werden!

Kannst Du es Dir leisten, potenzielle Kunden weiterziehen zu lassen?

Hinterlasse doch wenigstens einen Hinweis, dass es Dich in der Nähe gibt.

Wirklich kostenlos.

Selbsterklärend.

Nein, das kann Deine Homepage wirklich nicht leisten.

Du kannst für Interessierte auf Deine Homepage verlinken.

 

Nutze einfach das angehängte PDF.

Darin ist beschrieben, welche Schritte dieser Eintrag braucht.

Was, das kann doch nicht alles sein?

Stimmt.

Das sind die aktuellen Mindestanforderungen.

Die großen Hausaufgaben hast Du damit noch nicht gemacht.

Wenn Du alles machen wollen würdest, bist Du Wochen damit beschäftigt.

Hiermit hast Du zumindest die Chance, dabei zu sein.

Alles zu machen bedeutet, Dich in über 30 Listen einzutragen.

Deine Homepage zu optimieren.

Regelmäßig zu prüfen, mit welchen „Keywords“ die Konkurrenz besser „rankt“ als Du.

 

Ach ja, das muss erwähnt werden.

In dem Moment, wo Du Dich eingetragen hast, rankst Du noch nicht.

Du musst Dich erst noch verifizieren.

Dafür lässt Du Dir von google einen Verifizierungs-Code zusenden.

Dann brauchst Du von zufriedenen Kunden Bewertungen.

Und vielleicht von Freunden.

Und auch dann braucht google noch einige Zeit, Dich zu erfassen.

Etwa 3 Monate.

Andere Maßnahmen dauern wesentlich länger.

SEO ist ein Geduldsspiel.

 

Meine eindringliche Bitte an Dich: mach das!

Trag Dein Unternehmen ein!

Unbedingt.

Zumindest, wenn Du im Geschäft bleiben willst.

Solltest Du es nicht selber machen wollen.

Aus Zeitmangel oder anderen Gründen.

Ich unterstütze Dich gerne dabei.

Ruf an oder tippe eine Mail.

 

Bei Interesse kann ich darüber ein Video oder ein Webinar vorbereiten.

 

 

Ganz herzliche Grüße und viel Erfolg bei Deiner online-Sichtbarkeitsmaßnahme,

lass Dich mehr ansehen,

 

Wencke

 

 

PS: Aus der Begeisterung ist die Mail länger geworden als geplant. Über die 2. Maßnahme, Dein Branding geht es in der nächsten Mail.

Follow

About the Author

Hallo! Ich bin Wencke. Nach vielen Jahren als logisch denkende Grafikerin im Bereich Branding/Markenentwicklung begab ich mich 2015 nebenberuflich auf den steinigen Weg, digitale Nomadin zu werden. Heute weise ich EinzelunternehmerInnen ein, digitale Möglichkeiten zu nutzen sich in ihrer Zielgruppe Ansehen zu verschaffen und mehr Kunden zu gewinnen. Bin ich mal nicht am Rechner, triffst Du mich auf dem Golfplatz oder der Hunderunde.